Ehrenmal


Vor der Kirche nach Auflösung des Kirchhofs (Friedhof) stattlicher
Kirchenvorplatz mit schwarzem Pflaster und Freitreppe.
1930 Errichtung eines Ehrenmales für die Gefallenen des Ortes
durch den Kriegerverein Harthausen.

Auf getrepptem Sockel Säule aus rotem Sandstein mit Marienstatue.
An der Vorderseite der Säule Relief eines Soldaten im Eichenkranz
und eingefügte Namen der Kriegsopfer. Schöpfer war der Bildhauer
Ludwig Kern/Speyer, gefallen im 2. Weltkrieg.

Nach Abbruch des alten Pfarrhauses wurde das Ehrenmal abgetragen
und auf dem neu entstandenen Freigelände in schlichter, neuzeitlicher
Form als Steintisch gestaltet. Vom alten Denkmal wurde die Marienstatue
übernommen. Am Mantel sind Spuren von Granatbeschuss.
Am Sockel befinden sich zwei Bronzereliefs des Harthausener Künstlers
Werner Schreiner, Nachgüsse nach Vorbildern eines Kreuzweges für die
Kirche St. Norbert, Kaiserlautern (aus dem Nachlass von Werner Schreiner).

  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}

© Repro: Kurt Keller