Schutzhütte

Die Schutzhütte im Dudenhofener Gemeindewald, im Volksmund auch Rentnerhütte genannt, steht in der Waldabteilung Löchel, direkt neben dem Radweg Speyer-Neustadt.


© Fotografien von Kurt Keller

1969 ließ der damalige Bürgermeister Karl Bettag die Schutzhütte errichten.
Anfangs wurde die Schutzhütte und das umliegende Waldgelände stark von Dudenhofener Rentnern genutzt. Sie spielten Boccia, Murmel, in Dudenhofen auch „Gliggerles“ genannt, und betrieben Kommunikation.


In den letzten Jahren diente die Hütte immer mehr als Rastplatz für Wanderer und Radfahrer, aber auch als Treffpunkt für Waldversteigerungen.