Die Ordnungsbehörde bittet um Beachtung dieses Hinweises zu Einfahrthilfen!


Gemäß §32 Abs. 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist es „verboten, […] Gegenstände auf Straßen zu bringen oder dort liegen zu lassen, wenn der Verkehr gefährdet oder erschwert werden kann. Wer für solche verkehrswidrigen Zustände verantwortlich ist, hat diese unverzüglich zu beseitigen und diese bis dahin ausreichend kenntlich zu machen.“

Unerheblich ist dabei aus welchem Material die Einfahrthilfe gefertigt wurde.

Es besteht das Problem, dass diese Gegenstände verrutschen können oder nicht rechtzeitig erkannt werden und somit eine Gefahr für den fließenden Verkehr darstellen. Besonders betroffen sind hierdurch Fahrradfahrer, die vor allem bei Dunkelheit die Gefahrenstelle nicht rechtzeitig wahrnehmen können und somit sturzgefährdet sind. Für Schäden oder Verletzungen, die daraus entstehen, könnten Sie haftbar gemacht werden.

Wir fordern Sie deshalb auf, jegliche Einfahrthilfen sofort aus dem öffentlichen Raum zu entfernen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team der Ordnungsbehörde der VG Römerberg-Dudenhofen

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

E-Mail: bussgeldstelle@vgrd.de

Tel. 06232/656-152 (Hr. Doll) /-252 (Hr. Reeb)